Virtual Reality basierte Digital Reusable Learning Objects
in der Pflegeausbildung

Im Verbundprojekt „Virtual Reality basierte Digital Reusable Learning Objects in der Pflegeausbildung“ der Universität Bielefeld, der FH Bielefeld, der Hochschule Emden/Leer und des Vereins „Neue Wege des Lernens“ erfolgt die Entwicklung, Evaluation und Erprobung eines Blended-Learning Qualifizierungskonzeptes zum Einsatz von VR-Technologie in der Pflegeausbildung. Die Erprobungsgruppe bilden 18 Mitarbeiter*innen aus der betrieblichen und schulischen Bildung aus drei kooperierenden Bildungszentren für Gesundheitsberufe: die Pflegeschule des Evangelischen Klinikums Bethel gGmbH, das Bildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe in Trägerschaft der Stiftung St. Johannisstift Paderborn und die Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken (AöR).

Ziel des interdisziplinären Konsortiums aus Medienpädagogik, Pflegewissenschaft, Pflegedidaktik, Informatik und einem Bildungsanbieter ist die Förderung von Medienkompetenz und medienpädagogischer Kompetenz des betrieblichen und schulischen Bildungspersonals in der Pflege, um bestehende und eigenständig produzierte immersive Virtual Reality (VR)-Trainingsbausteine einzusetzen.

Das Verbundprojekt „Virtual Reality basierte Digital Reusable Learning Objects in der Pflegeausbildung“ wird im Rahmen des Programms „Digitale Medien in der beruflichen Bildung in den Gesundheitsberufen (DigiMed)“. für drei Jahre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union (ESF) gefördert.

Eine Pressemitteilung zum Projekt finden Sie auf der Seite unseres Verbundpartners der FH-Bielefeld.