Vorträge und Beratungen

8. November 2017

Tagung: Wie halte ich es mit den Sozialen Medien? Arbeit mit der 'Fake News Check'-App

Bei der Tagung 'Wie halte ich es mit den Sozialen Medien? Arbeit mit der 'Fake News Check App'"? auf dem FHM Campus in Hannover drehte sich am 08.11.2017 alles um Soziale Medien und das Erkennen von Fake News.

Die Experten Prof. Marcus Bölz, FHM Hannover, Dr. Nina Köberer, NLQ Hildesheim, Olaf Schneider vom Verein Neue Wege des Lernens e. V., Rainer Appelt, Leiter Neue Medien der Landeshauptstadt sowie Andrej Reisin, Online-Journalist und freier Mitarbeiter beim NDR, stellten unter Leitung von Hans-Jakob Erchinger, NLQ Hildesheim, unterschiedliche Konzepte zum Erkennen von und zum Umgang mit Fake News vor. Einen wichtigen Part spielte dabei die Fake News Check-App, die der Verein Neue Wege des Lernens e. V. Anfang 2017 entwickelt hat. Die Teilnehmer/-innen konnten zusammen mit den Experten die App mit verschiedenen Nachrichten ausprobieren und Strategien zum Umgang mit Fake News kennenlernen. 

In einem Interview im Anschluss an die Tagung stellte Andrej Reisin, Faktenfinder bei der ARD,  seinen Arbeitsalltag und Tipps zum Erkennen von Fake News vor. Im Hintergrund des Videos zu sehen,  ist das Fake News-Plakat von Neue Wege des Lernens e. V.

Medienkonzept-Beratung Gymnasium am Waldhof

Neue Wege des Lernens e. V. wurde gebeten, das Gymnasium am Waldhof in Bielefeld in Bezug auf die technische Ausstattung zu beraten und gemeinsam ein zukunftsweisendes Medienkonzept zu entwickeln. In mehreren Treffen wurde dabei zunächst die technische Ausstattung und das Medienkonzept gesichtet und anschließend eine arbeitsfähige Projektgruppe installiert, um digitale Medien im Unterricht effektiv einzusetzen.

7. bis 9. Dezember 2016

Vision Kino Kongress, Erfurt

© Olaf Schneider: Präsentation der App und des Plakats „Filmsprache“ am Gemeinschaftsstand mit Stiftung Lesen.
© Olaf Schneider: Präsentation der App und des Plakats „Filmsprache“ am Gemeinschaftsstand mit Stiftung Lesen.

Unter dem Titel „Film – Kompetenz – Bildung“ hat VISION KINO vom 7. bis 9. Dezember 2016 in Erfurt rund 300 Akteure aus Bildung, Filmbranche, Kultur und Politik zusammengebracht. Neue Wege des Lernens e. V. hat auf dem sechsten VISION KINO Kongress in Erfurt einen Workshop mitgestaltet.
In Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesinstitut für Schulische Qualitätsentwicklung hat der Verein den NLQ-Dezernenten für Filmbildung Jörg Gabriel beim Workshop „Film im Lehrplan – Beispiele aus der praktischen Umsetzung in Schule und Lehrplan am Beispiel Niedersachsen“ unterstützt.

Olaf Schneider, im Beirat des Vereins, hat die kostenlose App und das Plakat Filmsprache an einem Gemeinschaftsstand mit Stiftung Lesen präsentiert und in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) einen Workshop ausgerichtet. In den Vorträgen und Podien wurden die Notwendigkeit der Filmbildung thematisiert und neue Konzepte und Wege lebendig diskutiert. Im Gespräch mit Experten aus dem Bereich der Filmbildung ergaben sich Impulse zu neuen Projekten und Kooperationen.

29. Oktober 2016

Digital Education Day in Köln

Am 29. Oktober lud die Stadt Köln erneut zum Digital Education Day ein. „Digitale Medien sind bewährte und nicht mehr wegzudenkende Instrumente in Schule, Ausbildung und Beruf. Es bietet sich hier ein weites Feld mit vielen unterschiedlichen Ansätzen und immer neuen Erkenntnissen. Doch welche Konzepte, welche Programme und welche Medien sind zeitgemäß und nützlich für einen guten Unterricht?“ Unter dieser Fragestellung trafen sich ca. 300 Personen aus Politik und Wissenschaft sowie verschiedene Verbände, Stiftungen und Vereine, die sich die sich für eine bessere digitale Bildung an deutschen Schulen einsetzen. Neue Wege des Lernens e. V. leistete dazu mit einem eigenen Vortrag zum Thema Digitale Medien in der Unterrichtspraxis einen Beitrag.